Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Veranstaltung Detail

Basisbildung neu denken

Leitner, Plattner, Lasser
23.05.2024 13:30–15:00

Das Entwicklungsprojekt „Basisbildung neu denken“ hat gezeigt, dass es lohnend ist, innovative Ansätze in der Basisbildung zu erproben. Der Positive Deviance Ansatz lieferte wertvolle Impulse für Strategien zur Bewältigung herausfordernder Lebenssituationen der Teilnehmenden in der Basisbildung. Das adaptierte und erprobte
Kompetenzfeststellungsverfahren bewährte sich, indem es auf stärkenorientierte Ressourcen eingeht und maßgeschneiderte Aktions- und Lernpläne ermöglicht. Das Projekt zeigte auch, dass die Integration von Prinzipien anderer Initiativen, wie die OTELO-Prinzipien, als unterstützende Brücke verstanden werden kann.

Im Webinar präsentiert die VHS Kärnten nicht nur die Hintergründe des Projekts (gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung), sondern auch die entwickelten Methoden und Lernmaterialien, die Teilnehmer/innen aktiv unter dem Motto „Von der Zielgruppe für die Zielgruppe“ mitgestalteten.

MMag.a Tanja Leitner, MA Bereichsleiterin Projekte/Programme sowie Projektkoordinatorin der Basisbildung in den Kärntner Volkshochschulen, Supervisorin, zertifizierte Erwachsenenbildnerin
Mag.a Alexandra Plattner, langjährige Basisbildungstrainerin, Lerntherapeutin (LRS, Dyskalkulie, ADHS, DAZ)
Elisabeth Lasser, MA MA MA, langjährige Basisbildungstrainerin und Bezirksstellenkoordinatorin VHS Spittal/Drau

Termin: Donnerstag, 23. Mai 2024, 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr (2 UE)

zur Anmeldung

Logo BMBWF
Logo Burgenland
Logo Kärnten
Logo Niederösterreich
Logo Oberösterreich
Logo Tirol
Logo Vorarlberg