Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Infos für Bildungsträger

Informationen für Bildungsträger

Level Up - Erwachsenenbildung fördert Bildungsangebote in der Basisbildung und zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses. Durch die Schaffung von österreichweit gültigen Rahmenrichtlinien gewährleistet Level Up einen hohen Qualitätsstandard für die Programmbereiche.

Bildungsträger profitieren durch:

  • Sicherung grundlegender Angebotsbereiche
  • Qualitative Rahmenrichtlinien mit umfangreichem Gestaltungsspielraum für die Konzipierung zielgruppenspezifischer Bildungsangebote
  • Gleiche Rahmenbedingungen in allen Bundesländern

Voraussetzung für eine Förderung ist die Akkreditierung der Bildungsangebote. Durch die Akkreditierung entsteht von Seiten der Bildungsträger kein Rechtsanspruch auf Förderung der Bildungsangebote. Im Fall einer Förderung durch Level Up verpflichten sich die Bildungsanbieter zur Teilnahme am Monitoring.

Die Bund-Länder-Initiative ist in Programmperioden organisiert. Relevante Informationen zur laufenden Programmperiode finden sich in der 15a-Vereinbarung und im zugehörigen Programmplanungsdokument von Level Up.

Kurse im Rahmen der Integrationsvereinbarung bzw. die Maßnahmen des Integrationsfonds sind nicht Bestandteil von Level Up, sondern liegen in der inhaltlichen und finanziellen Zuständigkeit des Österreichischen Integrationsfonds.

Programmbereich Basisbildung

Zum Bereich der Basisbildung werden die Förderung folgender Kompetenzen gezählt:

  • Lernkompetenzen
  • Kompetenzen in der deutschen Sprache
  • grundlegende Kompetenzen in Englisch
  • mathematische Kompetenzen
  • digitale Kompetenzen

Jedes Kursangebot muss die Lernkompetenzen und mindestens zwei weitere Kompetenzbereiche abdecken.

Für die Planung und Durchführung von Basisbildungsangeboten im Rahmen von Level Up sind neben der 15a-Vereinbarung und dem Programmplanungsdokument folgende Dokumente von Relevanz, die Sie hier downloaden können:

  • Curriculum Basisbildung von Level Up: Dieses Dokument ist die Grundlage für die Durchführung von IEB-geförderten Basisbildungsangeboten.

Programmbereich Pflichtschulabschluss

Entsprechend dem Bundesgesetz über den Erwerb des Pflichtschulabschlusses durch Jugendliche und Erwachsene umfassen die Bildungsangebote folgende Kompetenzfelder:

  • Deutsch - Kommunikation und Gesellschaft
  • Englisch - Globalität und Transkulturalität
  • Mathematik
  • Berufsorientierung
  • mindestens zwei der nachstehend genannten Wahlmodule:
    • Kreativität und Gestaltung
    • Gesundheit und Soziales
    • Natur und Technik
    • weitere Sprache

Für die Planung und Durchführung von Pflichtschulabschlussangeboten im Rahmen von Level Up sind neben der 15a-Vereinbarung und dem Programmplanungsdokument folgende Dokumente von Relevanz, die Sie hier downloaden können:

  • Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz in der geltenden Fassung
  • Verordnung zu den Prüfungsgebieten
  • Curriculum für Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Pflichtschulabschluss-Prüfung in der jeweils geltenden Fassung

Lehrgänge für Basisbildnerinnen und Basisbildner

Als Grundlage für die Aus- und Weiterbildung von Basisbildnerinnen und Basisbildner wurde das Qualifikationsprofil Basisbildner/in entwickelt. Definierte Standards sichern ein österreichweit einheitliches Ausbildungsniveau. Das Qualifikationsprofil Basisbildner/in ist die Basis für die Konzeption von Lehrgängen. Zielgruppe dieser Lehrgänge sind Personen, die sich als Basisbildnerin oder Basisbildner ausbilden lassen wollen und im Rahmen von Level Up in Basisbildungskursen als Trainerinnen und Trainer arbeiten möchten.

Für Bildungsanbieter, die Ausbildungslehrgänge für (angehende) Basisbildnerinnen und Basisbildner anbieten und bei Level Up zur Anerkennung einreichen möchten, wurde ein Leitfaden verfasst. Dieser und das Qualifikationsprofil stehen Ihnen hier zum Download bereit.

Logo BMBWF
Logo Burgenland
Logo Kärnten
Logo Niederösterreich
Logo Oberösterreich
Logo Salzburg
Logo Steiermark
Logo Tirol
Logo Vorarlberg
Logo Wien
Logo EU
nach oben